Javascript Uhr
Aktueller Kalender

 

 

Ausgewählte Werke: III , S. 168 - Walkhoefer

 

Nationalbibliothek des deutschsprachigen Gedichtes, Bd.3,

 

 

ICH WÜNSCHE DIR

 

dass du unsere gemeinsame Zeit von Einsamkeit

geprägt, niemals als versäumtes Leben erfährst.

 

Du beim Hineinhorchen in dich, noch viel

Unerschlossenes entdecken kannst.

 

Ich wünsche dir,

 

dass deine Traurigkeit und all dein Kummer,

nicht vergeblich war und du aus den Berührungen

mit deinen Tiefen, Freude wieder neu erleben lernst.

 

Ich wünsche dir,

 

dass du jede Angst aus deinem Leben, für immer verbannen kannst. Auch du verdienst kein Leid.

 

Ich wünsche dir,

 

dass dich das Unerfüllte im Leben nicht länger

kränkt und bedrückt und du

Dankbarkeit neu erfahren kannst,

durch die vorzüglichen Dinge,

die dir gelingen.

© Wolfi auch f. Realis Verlag 2000

Das Meer

Nach vielen, vielen Jahren

erblicke ich wieder das

polnische Meer, mit seinem

erhabenen Horizont.


Barmherzige Gedanken

prägen mein Gefühl

der Liebe.

Sie vereinen sich

wie das rauschende Meer,

mit der Stille des Himmels.

Unser GOTT gibt mir einen

unendlichen Seelenfrieden zurück.

 

Ein Gefühl, von etwas durchdrungen

zu sein, vom Licht der untergehenden Sonne,
der ganzen Ostsee, von der lebenden Luft.

 

Diese dynamische Stärke beflügelt alle
Gedankenobjekte - sie breitet sich

mild aus, durch den Geist der liebenden  Güte.

 

FOR   EVER

 

Die neue Welt,

die zukünftige Welt-

siehst du sie, dort

hinter dem Horizont.

In ihr können wir für immer unbeschwert leben,

und haben alles was wir brauchen.

 

Ertragsfähige Erde, ein schönes Haus

mit vielen Türen zu ebener Erde. Einen

traumhaften Garten.

 

Doch hier in dieser Welt-

nein, verzweifelt glücklich,

dass es immer wieder schmerzt.

Wir trennen uns, um nicht umzukommen,

in der eigenen Liebe.

w.g.walk

 


                                                                  

Jeder hat die Möglichkeit,

inneren Frieden- Harmonie

zu gewinnen. Sie liegt im

Kampf, in der Bereitschaft,

sich den wichtigen Fragen

des Lebens zu stellen ! 

 

Der Geist der Wahrheit,

der in uns allen wohnt -

den viele nicht

wahrhaben wollen –

ist wirksam,

er ist unsterblich.

Kann Wahrheit

als höchste Form

von Lebensqualität

abzulehnen sein?  

Das Geschehe nie!

Wer der Wahrheit nachgeht,

findet seine Freiheit im Denken.

Wer der Wahrheit nicht nachgeht,

bleibt ein Sklave seiner selbst.


Entwicklung ist immer

die Beziehung zu zweit.

Was zwei Menschen betrifft

können beide nur lösen.

Willst du Bleibendes leisten?

verschaffe dir zuerst Erkenntnis –

bevor du andere aufklärst. 

 

Durch genaue Erkenntnis,

wird dir bewusst,

wie wenig du kennst.

Der Widerspruch, der

allgemeines Denken verwirrt,

liegt in der Tatsache begründet,

dass wir die Sprache nutzen,

eigene Erfahrung mitzuteilen,

welche die Vorstellung des

anderen übertrifft.

Inmitten der Tage deines Frohsinns,

denke an die Betrübnis der Welt. Wer

sie nicht kennt, kennt sich nicht.

 

Sieh mit Güte all die, die trauern.

All die, die mit der Last des Tages

kämpfen. Sieh die, die Bitterkeit

des Lebens ohne Unterlass kosten.

 

Hab Mitleid mit denen, die unsterblich

lieben, doch getrennt leben. Mitleid

mit ihrer Einsamkeit des Herzens, der

Schwäche ihres Glaubens.

 

Fühle mit denen, die dich lieben,

mit allen, die weinen, die flehen,

trauern und beten.

 

Bitte gib ihnen Kraft durch deinen

Glauben, deiner Hoffnung, deiner Liebe.

                              w.g.walk

Kostenloser Counter und Homepagetools